Traum Roadtrip durch die USA- Rocky Mountain Nationalpark

Von Park zu Park- Rocky Mountain, Teton und Yellowstone Nationalpark

Der Rocky Mountain Nationalpark ist ein kleiner, aber auch ziemlich vergessener Nationalpark. Wenn du von Denver Richtung Yellowstone fährst, solltest du...Unser diesjähriger Roadtrip von Nationalpark zu Nationalpark ist der pure Kontrast zu unserem Expatleben in New York. So langsam müssen wir ja auch Mima und Momo wieder an etwas mehr Natur gewöhnen.

Einen Tag nach unserem Auszug aus unserer Wohnung fliegen wir von New York nach Denver, Colorado. Unsere Abschlussreise nach unserer zweijährigen Expat Zeit in New York soll von Denver/ Colorado nach Seattle/Washington gehen. So ist vorerst unsere ganz grobe Planung. Für vier Wochen haben wir uns ein Wohnmobil von Raodbear gemietet. Wir wollen durch viele Nationalparks der USA und durch die Bundesstaaten Colorado, Wyoming, Idaho, Montana, Oregon und Washington fahren. Unsere erste Etappe geht von Denver aus. Wir erkunden den Rocky Mountain Nationalpark, dann geht es durch den Bundesstaat Wyoming erst zum Teton Nationalpark und dann in den Yellowstone Nationalpark.

Denver lassen wir aus

Da wir in letzter Zeit genug Stadtleben hatten, fahren wir vom Flughafen direkt zu unserem Hotel Hilton Garden Inn. Es ist ein ruhiges Flughafen Hotel, das 20 min vom Flughafen entfernt liegt. Ein kostenloser Shuttlelbus bringt uns dorthin und wir gehen abends noch einen Burger direkt gegenüber vom Hotel essen.

Am nächsten Morgen fährt Malte mit einem Lyft Taxi (ca. 20 $) zu Roadbear. Der Shuttelbus von Raodbear fährt zwar unser Hotel gegen Mittag an, aber da wir einen halben Tag gewinnen wollen, holen wir unser Wohnmobil schon um 7:45h ab.

Zurück am Hotel verstauen wir unsere Sachen in den Schränken des Wohnmobils. Dann geht es auch schon los. Wir fahren noch einmal zu dem Walmart direkt neben Raodbear, um für die ersten Tage einzukaufen. Dann geht es direkt weiter Richtung Grand Lake Entrance Station. Von dort aus wollen wir am nächsten Tag in den Rocky Mountain Nationalpark fahren.

Der unterschätzte Rocky Mountain Nationalpark

Der Rocky Mountain Nationalpark ist ein kleiner, aber auch ziemlich vergessener Nationalpark. Wenn du von Denver Richtung Yellowstone fährst, solltest du...Unsere erste Nacht verbringen wir auf dem Grand Lake Stillwater Campground (31$), der wunderschön auf 2.530m hoch, direkt am Grand Lake liegt. Dort können wir auch an einem Automaten mit Kreditkarte die Jahreskarte für die US Nationalparks (American The Beautiful, The National Parks and Federal Recreational Lands Pass, 80$) kaufen. Da der Campground bereits im Nationalpark liegt, benötigen wir für die Übernachtung den Parkausweiß. Am Automaten erhält man lediglich eine Quittung, die dann beim Reinfahren in den Park direkt an der Straße in eine Plastikkarte umgetauscht werden kann.

Wir haben uns bewusst für den von Denver aus weiter entfernt liegenden Südeingang entschieden, da von dieser Seite der Park etwas untouristischer sein soll. Im Nachhinein war es auch die richtige Entscheidung. Auch wir haben zwei Stunden Zeitverschiebung und so brechen wir für uns ungewöhnlich früh auf. Wir werden aber direkt belohnt, denn kurz nach dem Parkeingang sehen wir auf der Hochebene im Kawuneeche Valley viele Elche.

Der Rocky Mountain Nationalpark ist ein kleiner, aber auch ziemlich vergessener Nationalpark. Wenn du von Denver Richtung Yellowstone fährst, solltest du...Am Colorado River Trailhead machen wir einen kleinen Spaziergang zum Colorado River, der im Rocky Mountain Nationalpark entspringt. Kurz dahinter verlassen wir auch schon die Hochebene und fahren über viele Serpentinen über die Kontinentalscheide bis auf 3.720 m hoch, wo noch viel Schnee liegt. Wir halten an einigen spektakulären Ausblicken und fahren dann langsam Richtung Ostausgang des Parks. Die meisten Touristen fahren wohl von der Ostseite nur bis zum Alpine Visitor Center, denn ab dort ist die Straße voller. Estes Park liegt zwar schon außerhalb des Rocky Mountain National Parks, ist aber ein typisch amerikanischer Touristenort. Viele Attraktionen, wie Rafting Touren und Zipline Trips können von hier unternommen werden.

Für uns geht es direkt weiter Richtung Fort Collins. Leider ist der Campingplatz in Horsetooth Reservoir County Park voll und so fahren wir auf den Walmart Parkplatz nach Fort Collins. Am nächsten Morgen werden wir gegen 8h von der Polizei geweckt!

Unsere Tour geht weiter durch die beeindruckenden Weiten von Wyoming zum Teton Nationalpark und Yellowstone Nationalpark.

Bis bald

Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.